Werke des Monats Februar 2015 – Nicolas Medtner: Klavierkonzerte Nr. 2 und 3

Im Dezember 2014 ist die zweite CD von „Medtner Plays Medtner“ des Labels Melodiya erschienen. Im Mittelpunkt steht die eigene Interpretation des Komponisten und Pianisten, es handelt sich also um Neuauflagen seiner eigenen Einspielungen. Medtner war ein famoser Pianist und sein Förderer, Jayachamaraja Wodeyar Bahadur, der letzte Maharaja von Mysore, ermöglichte ihm ab 1948 eigene Schallplattenaufnahmen, darunter die Klavierkonzerte.   1928 erschien im Musikverlag Zimmermann Medtners 2. Klavierkonzert op. 50, das er seinem Freund Sergej Rachmaninow gewidmet hatte. Es ist ungeheuer rhythmisch und dynamisch und im langsameren Teil voller Poesie und Gefühl. Es ist ein Meisterwerk und Medtners Spiel ist grandios. Das 3. Klavierkonzert op. 60, dem Maharaja gewidmet, ist eines seiner letzten Werke. Er beendete es Anfang der 1940er Jahre und es erschien bei Zimmerman 1951. Nicolas Medtner spielte es am 19. Februar 1944 in der Royal Albert Hall in London. Er nannte das Werk eine „Konzertballade“ und verband es künstlerisch mit Mikhail Lermontovs Ballade „Das Meermädchen“.   Der Pianist Mike Spring sagte einmal über Medtners Musik: „Die Konzerte von Nikolai Medtner, an die ich wirklich glaube, besitzen Tiefe. Das ist interessante Musik, die sehr vernachlässigt worden ist.“ Der in Moskau geborene Pianist Boris Berezowsky erklärte, der Musik Medtners verfallen zu sein: „Ich schätze die Vielfalt in seiner Musik […], man braucht eine besondere Technik, um das spielen zu können. […] Medtners Musik ist archaisch und spätromantisch zugleich, ohne dass diese Kombination je gekünstelt wirkt. Sie hat auch einen sehr aristokratischen Ausdruck, im besten Sinne des Wortes. Man braucht mindestens einen Monat, um Medtners Noten zu verstehen.“ (Piano 1-08)   Die Materialien zu den Klavierkonzerten Nr. 2 und 3 sind leihweise im Musikverlag Zimmermann erhältlich.

Werke des Monats Februar 2015 – Nicolas Medtner: Klavierkonzerte Nr. 2 und 3